Was ist Autogenes Training

Das Autogene Training (AT) ist eine von Prof. J.H. Schultz (1884-1970) entwickelte, wissenschaftlich fundierte, ganzheitliche Selbsthilfemethode sich durch Konzentration auf bestimmte Formeln und Vorstellungen zu entspannen. AT bietet Unterstützung  auch in hektischen Situationen, die Konzentration, Ruhe und Gelassenheit zu bewahren - steigert die Lebensqualität und dient der Gesundheitsvorsorge.

 

Die Methode ist einfach zu lernen und im Alltag jederzeit anzuwenden.

 

Positive Wirkung bei Menschen mit:

  • Nervosität und innere Unruhe
  • Stress
  • Schlaf- und Verdauungsprobleme
  • Muskelverspannungen
  • Ängsten und Reizbarkeit 
  • Allgemeiner Schmerzthematik
  • schwierigen Lebenssituationen
  • der Gestaltung des eigenen Lebens

Bewältigungshilfe bei Kindern und Jugendlichen mit:

  • Versagens- und Prüfungsängste
  • Konzentrationsschwäche
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Körperliche Disharmonien

Für Menschen mit spezifischen Lebensthemen:

  • Generation 60+
  • Frauen in der Schwangerschaft 

zurück zu Meine Angebote

 

 

 



Im AT unterscheiden wir zwei Stufen

Es wird unterschieden zwischen der Unterstufe und der Oberstufe des AT.

 

Unterstufe des Autogenen Trainings

Sie umfasst 8 Lektionen, verteilt auf mehrere Wochen  in denen Grundübungen für Muskulatur, Kreislauf, Atmung, Herz,  Kopf und innere Organe gelernt werden. Jede Gedanken-Übung hat ihre spezielle Wirkung auf den Körper und die Entspannung.


Sie erfahren,  warum es funktioniert und lernen die Wissenschaft kennen, die hinter dieser Methode steht und wie und wo wir sie einsetzen können.

 

Formelhafte Vorsatzbildung

 

Hier geht es um individuelle Anliegen oder Probleme, die Sie nun gezielt in Angriff nehmen können.


Vorgehen: Sie notieren sich in Stichworten  Ihre Anliegen und Probleme, überlegen sich, was nun am  vordringlichsten ist. Daraus werden die autosuggestiven Leitsätze gebildet.

 

Mit sieben Minuten täglichem Üben steht Ihnen eine sehr wirksame Methode zur Verfügung, um angespannte Alltagssituationen erfolgreich zu meistern. Die Herausforderungen des Lebens  gelassen und ausgeglichen anzugehen hat positive Auswirkungen auf unsere Lebensqualität. 


Literatur: Praxis des Autogenen Trainings (Grundstufe formelhafte Vorsatzbildung und Oberstufe, nach J.H. Schultz) - Verlag: Georg Thieme, Stuttgart

 

Oberstufe des Autogenen Training

Beinhaltet Farb- und Bilderlebnisse im meditativen Zustand, welche für die Selbstfindung genutzt werden. Die Oberstufe sollte frühestens ein Jahr nach Beendigung des Unterstufenkurses erfolgen.  Der Vollzugszwang muss sich sicher eingestellt haben, weil sich sonst in der  Oberstufe oft nur Teilerfolge einstellen können.

 

zurück zu Autogenes Training